Fibreclay

/img/topfsamen.jpgFibreclay ist beständig, leicht und hat eine natürliche Ausstrahlung. Es ist ein Material, das sowohl für außen als auch für innen bestens geeignet ist. Fibreclay ist kein Terracotta aber auch kein Kunststoff. Fibreclay wird aus Fiberglasmatte und einem Tonbrei-Gemisch versehen. Durch diese Mischung entsteht das Fibreclay. Gegenüber Terracotta ergeben sich einige Vorteile. Zum Beispiel ist Fibreclay UV- und witterungsbeständig, frostfrei, sehr leicht, abwaschbar, nicht entflammbar, stoßfest und gleicht in der Optik echtem Terracotta. Durch natürliche Salze wird eine natürliche Alterung gewährleistet. Aus diesen Gründen eignet sich Fibreclay für die unterschiedlichsten Dinge und ist vielseitig einsetzbar. Hinzu kommt, dass das Material sehr leicht ist und die Verwendung dadurch vielfach erleichtert wird.

Das Geheimnis steckt also in der molekularen Zusammensetzung und in der Kombination verschiedener Materialien. Der Energieverbrauch bei der Herstellung von Fibreclay entspricht nur ca. 10% der Herstellung von Keramik oder Kunststoff. Gerne wird Fibreclay für Pflanzkübel verwendet. Auch bei Küchengeschirr und Küchenwerkzeug wird gerne Fibreclay genutzt. Für Campingbedarf ist Fibreclay ebenfalls optimal geeignet. Pflanzkübel können durch das geringe Eigengewicht des Fibreclays besser transportiert werden, sodass auch das Verstauen der Pflanzen im Winter kein Problem mehr darstellt und man dies alleine bewältigen kann